Kupfersonne

2020. - 500 S.
eine Geschichte für Kinder ab 8 Jahre Edition Vogelweide. - 2018. - 102 S. farb. illustr. Ein wildes Schwein mit Namen Wilfried erzählt von Reinhard Stöckel mit Bildern von Mattes Knabe © Grafik Mattes Knabe
© Reinhard Stöckel Foto (Banner) © Eberhard Schorr
Eins zwei drei vier, Eckstein, alles muss versteckt sein ... Die Vergangenheit ruht dennoch nicht. Unerwartet steht sie zwischen Trybek und seiner großen Liebe. Ja, mit der Suche nach seiner Herkunft  bringt er auch die Leute in Enzthal gegen sich auf. Nur der junge Hartwig hält zu ihm. Als nach einem Bergsturz ein mysteriöser Nebel Enzthal von der Welt abschneidet, wird das Dorf zu einem utopischen Ort. Alles scheint möglich, die eben noch zerstrittenen Enzthaler sitzen an einem Tisch, sogar ein Orangenbaum blüht. Doch dann verschwindet Trybek ...
„‘Kupfersonne‘ erzählt meisterhaft und sprachlich virtuos von einer Sehnsucht nach einem Traumland sowie der Suche nach Identität und den eigenen Wurzeln. Ein Buch, das man nur schwer aus der Hand legen mag!“ Constanze Matthes, Zeichen und Zeiten
2020. - 500 S.
Ein wildes Schwein mit Namen Wilfried eine Geschichte für Kinder ab 8 Jahre erzählt von Reinhard Stöckel mit Bildern von Mattes Knabe Edition Vogelweide. - 2018. - 102 S. farb. illustr. ISBN 978-3-96111-423-8 © Grafik Mattes Knabe
© Reinhard Stöckel Foto (Banner) © Eberhard Schorr
Navigation

Kupfersonne

Eins zwei drei vier, Eckstein, alles muss versteckt sein ... Die Vergangenheit ruht dennoch nicht. Unerwartet steht sie zwischen Trybek und seiner großen Liebe. Ja, mit der Suche nach seiner Herkunft bringt er auch die Leute in Enzthal gegen sich auf. Nur der junge Hartwig hält zu ihm. Als nach einem Bergsturz ein mysteriöser Nebel Enzthal von der Welt abschneidet, wird das Dorf zu einem utopischen Ort. Alles scheint möglich, die eben noch zerstrittenen Enzthaler sitzen an einem Tisch, sogar ein Orangenbaum blüht. Doch dann verschwindet Trybek ...
„Kupfersonne erzählt meisterhaft und sprachlich virtuos von einer Sehnsucht nach einem Traumland sowie der Suche nach Identität und den eigenen Wurzeln. Ein Buch, das man nur schwer aus der Hand legen mag!“ Constanze Matthes, Zeichen und Zeiten